Kalkputz-Lüge 2

Kalkputz-Lüge 2

Da unser Artikel „Kalkputz-Lüge“ zu vielen kontroversen Diskussionen geführt hat, starten wir in die zweite Runde. Im nächsten Schritt stellen wir die Hersteller an den Pranger und decken die verlogenen Verkaufsargumente auf. 

Wie können Millionenumsätze mit Kalkputz generiert werden obwohl diese Hersteller gar keine Kalkputze im Programm haben? Warum wird die Deklaration von Produkten nicht besser überwacht bzw. warum darf der Verbraucher getäuscht werden? Warum machen meine geschätzten Kollegen da mit? Wie in vielen anderen Bereichen werden wir auch bei der Wahl der Baustoffe von höchster Stelle entmündigt, von der Industrie belogen und von verantwortungslosen Verkäufern schlecht beraten. (Es gibt natürlich Ausnahmen.)

Wir werden in den nächsten Wochen eine Liste aller am deutschen Markt erhältlichen Kalkputze mit deren Inhaltsstoffen veröffentlichen. Zudem werden wir die Lobpreisungen der Hersteller mit den Inhaltsstoffen abgleichen. (Soll ja interessant werden.) Außerdem werden wir versuchen ein Statement der einzelnen Hersteller zu erhalten.

Um unserem Anspruch einer vollständigen Liste gerecht zu werden brauchen wir Ihre Hilfe. Welche Kalkputze gibt es? Wir kennen viele aber sicher nicht alle.

Deshalb mein Aufruf an aller Hersteller, Lieferanten, Verarbeiter und Endkunden. Welche Produkte werden angeboten und verarbeitet? Gerne auch Erfahrungsberichte bezüglich der Beratung ohne öffentliche Nennung des Beraters. Für die unglaublichste Geschichte gibt es von uns eine Münchhausen-Urkunde die wir Ihrem Berater gerne zukommen lassen.

Kalkputz

Kategorie: Verbraucherschutz
4 Antworten auf “Kalkputz-Lüge 2”
  • Hallo Christian,
    bei den angesprochenen Putzen von Sakret handelt es sich um laut tech. Datenblatt um Kalk-Zementputz (KIP 3-10% Zementanteil) und um zementären Putz (TKP 1-20% Zementanteil). Wenn Ihnen diese so verkauft wurden ist alles gut. Es geht mir nicht darum Produkte zu kritisieren sondern vielmehr um die Verkaufsstrategie der Hersteller und Verarbeiter.
    Grüße aus Marktbreit
    Gerold Engist

  • Christian sagt:

    Hallo
    Ich habe vor 10 Jahren den Kalkputz von Sakret verwendet, für innen den KIP und für außen den TKP mit Trass und bin sehr zufrieden damit. Ich weiß das eine Schaufel auf eine Tonne weißer Zement drin ist und Chemie die den Putz wasserabweisend machen und Schwundrisse vermeiden sollen auch. Aber ich kenne auch Kalkputz selbstgemischt mit abgelagerten Sumpfkalk von einer Lüge würde ich nicht reden, klar ist der Putz wesentlich teuer als würde man ihn selber mischen, aber sonst kann ich nichts negatives sagen.
    Mfg Christian

  • Sehr geehrter Herr Ahrens,
    meine Antwort ist auf dem Weg.

    Grüße aus Marktbreit
    Gerold Engist

  • Ahrens Markus sagt:

    freu mich schon auf die liste…
    habe sie per mail kontaktiert und freue mich auf eine antwort.

    danke und liebe grüsse aus österreich

Einen Kommentar hinterlassen


*erforderlich