Haga kopiert noch immer

Weil Haga noch immer meine Beiträge kopiert, versuche ich es jetzt mal mit einem offenen Brief. Würde mich freuen wenn dieser Beitrag geteilt wird und auf diesem Wege die Mitarbeiter von Haga erreicht. Werde natürlich auch Hage und die verantwortliche PR-Agentur direkt anschreiben.

 

Sehr geehrtes Haga-Team,

vor ein paar Tagen habe ich die Broschüre „Schweizer Biokalk – effektiv gegen Schimmel und für schöne Wände“ von Haga erhalten. Optisch nicht schlecht aber inhaltlich sehr einfallslos und nicht exakt recherchiert.

Wenn meine Beiträge kopiert werden, womit ich nicht einverstanden bin, sollte man diese zumindest prüfen. Auf Seite 6 der Broschüre wurde der Titel meiner Blogbeiträge (Kalkputz-Lüge) übernommen und eine Aussage, die ich 2017 veröffentlicht habe. „Bei nur 3 % Kalkanteil darf ein Produkt „Kalkputz“ genannt werden“. Diese Aussage stimmt nicht!

Am Markt gibt es „Kalkputze“ mit gerade mal 1 % Kalkhydratanteil und das ist rechtens. Weil Putze nicht nach den Inhaltsstoffen definiert werden, sondern nach den Eigenschaften. Hättet Ihr Mal alle meine Beiträge gelesen, dann wäre so ein Fehler nicht passiert. Liegt der Fehler jetzt bei der PR-Agentur oder eher bei den Fachleuten von Haga die, die Broschüre sicher vor der Veröffentlichung geprüft haben?

Da Haga Auszüge meiner Beiträge für Werbezwecke nutzt, muss ich die oben genannte Haga-Broschüre kritisch betrachten und kommentieren.

Die Broschüre vermittelt dem Betrachter den Eindruck alle Haga-Kalkputze werden von Haga selbst hergestellt. Soweit ich informiert bin, ist dies nicht so. Der Haga 210 Bio-Grundputz kommt doch aus Deutschland von der Fa. Gräfix? Ist darin nicht auch hydraulischer Kalk und Trasskalk enthalten? Was die Druckfestigkeitsgruppe CS II erklären würde. Produziert Gräfix für Haga nach alter Schweizer Handwerkstradition oder hat sich da noch ein Fehler eingeschlichen?

Laut der Inhaltsstoffliste von Haga enthalten nur die Produkte Calkosit Kalk-Fein-/Streichputz, Kalkfarbe und Kalk-Lasur auf Sumpfkalkbasis tatsächlich Sumpfkalk. Die vorliegende Broschüre vermittelt aber den Eindruck alle Biokalkfarben und Biokalkputze von Haga werden nach alter Schweizer Handwerkstradition aus Sumpfkalk hergestellt.

Für mich als kritischen Betrachter mit ein wenig Kalk-Erfahrung entsteht der Eindruck, der Verbraucher soll mit der Haga Broschüre getäuscht werden. Natürlich ist das nur meine persönliche Meinung aber wie bereits erwähnt, wenn Haga Teile meiner Beiträge kopiert muss ich dazu Stellung nehmen.

Fakt ist: Haga nutzt Auszüge aus meinem Blog „Kalkputz-Lüge“ ohne mein Einverständnis und missbraucht somit mein geistiges Eigentum zu Werbezwecken. Damit bin ich nicht einverstanden!

 

Grüße aus Marktbreit
Gerold Engist

 

Gespannt warte ich auf eine Reaktion von Haga. Würde mich aber auch über ein Feedback von meinen Lesern freuen.

 

Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Cookies sind kleine Textdateien die dein Webbrowser auf deinem Endgerät speichert. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Gerold Engist GmbH - Maler-Meisterbetrieb hat 4,81 von 5 Sternen | 27 Bewertungen auf ProvenExpert.com